Kursdetails

21H20201 Kunst@home: Extremismus und Kunst - Verfemte Kunst in Stuttgart 1933-1945

Beginn Mi., 27.10.2021, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 11,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Andrea Welz
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Quelle: Schlemmer_Sinnender_Verbleib unbekannt_1925_CC0 (c) Staatsgalerie Stuttgart (Quelle: Schlemmer_Sinnender_Verbleib unbekannt_1925_CC0 (c) Staatsgalerie Stuttgart)
Während die städtische Galerie in Stuttgart von einem Museum Schwäbischer Kunst träumte, kam es im Juli 1937 zu einem Bildersturm in der Staatsgalerie. Aufgrund einer Vollmacht Adolf Hitlers wurden Werke der Malerei und Bildhauerei "zum Zwecke einer Ausstellung" ausgewählt und beschlagnahmt, darunter Werke von Paul Klee, Otto Dix, Max Beckmann, Ernst Barlach, Wilhelm Lehmbruck. In der Ausstellung "Entartete Kunst" in München wurden einige dieser Werke mit über 700 anderen Werken von insgesamt 112 Künstlern aus 25 deutschen Museen ausgestellt, verspottet und verhöhnt. Viele Künstler und Künstlerinnen hatten ab 1933 Mal- und Ausstellungsverbot: Willi Baumeister und Oskar Schlemmer oder die Malerin Käthe Löwenthal. Baumeister und Schlemmer konnten sich unter schwierigen Bedingungen über Wasser halten, Käthe Löwenthal starb im KZ.
Anmeldung bis 27. Oktober, 15 Uhr, möglich.




Kursort

Online-Kurs

Termine

Datum
27.10.2021
Wochentag
Mittwoch
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Online-Kurs