VHS-Integrationskurs besteht Abschlussprüfung


18 Teilnehmende aus 15 Ländern haben bestanden

Ein erfolgreicher Integrationskurs ist kürzlich an der Volkshochschule Winnenden zu Ende gegangen. Von den 20 zur Prüfung „Deutsch für Zuwanderer“ angetretenen Teilnehmenden haben 18 die Prüfung bestanden. Zehn der VHS-Kursteilnehmenden schlossen mit dem Ergebnis A2, acht sogar mit dem bestmöglichen Ergebnis B1 ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben seit Oktober 2021 an vier Vormittagen pro Woche zusammen Deutsch gelernt. Um die Corona-Abstände einhalten zu können, fand der Kurs zunächst im Konferenzraum eines Winnender Hotels statt, bevor er im Frühjahr 2022 in das VHS-Gebäude in der Wiesenstraße umziehen konnte.

Die erfolgreichen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer kamen aus Italien, Polen, Eritrea, Nordmazedonien, Ägypten, Nigeria, dem Irak, Togo, Sri Lanka, Kamerun, China, Thailand, Gambia, Bosnien-Herzegowina und Afghanistan.

Die VHS-Kursleitenden Michele Lauria und Dorothea Hartje gratulierten ihren Kursteilnehmern zur erfolgreichen Prüfung und wünschte ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg. Während einige demnächst in den Beruf einsteigen bzw. teilweise schon arbeiten, werden andere bald aufbauende Deutsch-Kurse bzw. Wiederholerkurse besuchen.

Integrationskurse sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge konzipierte Deutsch-Kurse, die aus 600 Unterrichtseinheiten Deutschkurs und 100 Unterrichtseinheiten Orientierungskurs „Leben in Deutschland“ bestehen. An der Volkshochschule Winnenden finden derzeit acht dieser Kurse statt. Aufgrund der hohen Nachfrage starten im September zwei neue.

Bild: Die Teilnehmenden des Kurses mit VHS-Kursleiter Michele Lauria und Dorothea Hartje


Zurück